Ensemble Baroque 

Ein junges Ensemble bestehend aus Studierenden des Instituts für Alte Musik der Universität der Künste Berlin. 

Capella Tempesta

Natalia Herden, Oboe und Traversflöte, Nelly Sturm, Fagott, Johanna Bartz, Traverso, und Jia Lim Cembalo, Hammerflügel bilden ein noch junges Ensemble, das sich der spätbarocken und klassischen Kammermusik widmet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Repertoire für Holzblasinstrumente. Die in Leipzig, Basel und Berlin beheimateten Musikerinnen kennen sich seit ihrer Studienzeit, die sie zeitweise gemeinsam an der auf Alte Musik spezialisierten Schola Catorum Basiliensis verbrachten.

https://www.nellysturm.com/ensemble

Berlin Broken Consort

Ein junges Berliner Ensemble, welches sich auf englische Renaissancemusik für gemischtes Consort, das sogenannte Broken Consort, und deren Aufführungskontexte spezialisiert.

Les Salonnières

Die Musikerinnen des Trios Les Salonnières lernten sich am Institut für Alte Musik der Universität der Künste Berlin kennen. Sie verbindet die Faszination für die Salon-Kultur das 18. und 19. Jahrhunderts und das Konzept des Salons, philosophische Ideen über Kunst, Musik und Poesie zu kommunizieren. So verbinden sie in ihren Konzertprogrammen Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts mit der Literatur der Zeit.

Es spielen und lesen Liane Sadler (Klapperflöte),  Sophie Langmuir (Violine) und Mirjam Münzel (Violoncello).

www.lessalonnieresensemble.com

Tilmann Albrecht | Cembalo

 

Tilmann Albrecht sieht seine Stärken in seiner Vielseitigkeit: Auf der  unendlichen Suche nach dem Kern von Musik beschäftigt er sich mit den verschiedensten Facetten der Musik - von 1300 bis heute, von Popular- bis Kunstmusik. Er ist nicht allein Cembalist mit erstaunlicher Vielseitigkeit, sondern auch Chorleiter, Musical-Pianist und Barock-Perkussionist. Seine Konzerte brachten ihn bereits nach Chile und Indien und an diverse Orte innerhalb Europas. So spielte er u. a. bei den Tagen Alter Musik 2014 in Regensburg, beim Encanto-Festival 2017 in Helsinki und mit dem European Union Youth Orchestra. In Opernproduktionen mit der Berlin Opera Academy und der Génération Baroque Strasbourg zeigte sich sein buntes, affektenreiches Spiel auf eindrucksvolle Weise.

 

tilmannalbrecht.com

 

https://www.izefirelli.de/ensemble

 

Stelina Apostolou | Bewegungsperformerin

 

Stelina Apostolopoulou ist Sopran, Performerin und Theaterpädagogin. Von 2011 bis 2013

war sie Mitglied des Opern Studio der National Oper von Griechenland. Ihre Gesangsausbildung schließ sie an der Universität der Künste Berlin aus.Sie hat in verschiedenen Festivals gesungen und performt so wie das Evmelia Festival V, das Infektion! Festival für Neues Musiktheater im Werkstatt der Staatsoper im Schiller Theater, das Medimus Festival in Prizren ,Chios Music Festival und mit verschiedenen Ensembles (La Fura dels Baus, Sing Akademie zu Berlin, Glanz & Krawall ua)

zusammengearbeitet. Weiter singt sie bei Produktionen an die National Oper von Griechenland und bei anderen Projekten in Berlin.


 

Steffen Besser | Bandora

 

Steffen Besser studierte Konzertgitarre an der HMT Rostock sowie an der Yale School of Music in New Haven, CT. Seit 2012 vielfältige pädagogische Tätigkeit an mehreren Musikschulen in Berlin. Mitorganisator des Festivals der International Guitar Academy Berlin.


 

Jonathan Boudevin | Bariton

Jonathan Boudevin, 1987 in Frankreich geboren, lernte Schlagzeug / Perkussion spielen, studierte aber lieber Musikwissenschaft. Konsequenterweise folgte ein Gesangsstudium in Deutschland, das er im Jahr 2015 abschloss. Seitdem arbeitet er als Sänger, Schlagzeuger, Improvisator und in allen möglichen und unmöglichen Kombinationen dieser Professionen als Solist und in Ensembles wie PHØNIX16 und DUE SOPRA IL BASSO.

 

Marianna Chelidoni | Cittern

Marianna Chelidoni wurde in Athen, Griechenland geboren und ist dort aufgewachsen

Schon in jungen Jahren begann sie klassische Gitarre zu spielen. Sie erhielt ihr Diplom am staatlichen Konservatorium von Athen mit der höchsten Auszeichnung. Danach setzte sie ihr Studium am Königlichen Konservatorium von Brüssel fort, wo sie ihren Bachelor in Musik in der Klasse von Antigoni Goni abschloss und seit Oktober 2019 macht sie ihr Masterstudium an der Udk unter der Leitung von Rainer Feldman.

 

Constanze Chmiel | Block- und Traversflöte

 

Constanze Chmiel ist auf historische Flöten spezialisiert und widmet sich dabei gleichermaßen der Block- und der Traversflöte. Mit diesen beiden Instrumenten bedient sie den Zeitraum von Renaissance bis Klassik. Sie hat an der Genfer Musikhochschule in den Klassen von Gabriel Garrido und Serge Saitta studiert und setzt ihr Studium der Klappenflöte derzeit bei Christoph Huntgeburth an der UdK Berlin fort. 


 

Mikel Elgezabal-Garmendia | Violoncello

 

Mikel Elgezabal-Garmendia wurde in Gernika-Lumo geboren. Er hat in Zaragoza sein Bachelor Studium bei Fernando Arias studiert. Jetzt studiert Mikel das Master Studium unter der Anleitung von Lea Rahel Bader an der UdK Berlin. Er ist Mitglied von der Q-Ensemble Berlin und arbeitet nebenbei als Cello Lehrer in verschiedene Musikschulen. 

 

Max Hattwich | Laute

Max Hattwich wurde 1991 in Berlin geboren und begann das E-Gitarrenspiel im Alter von 13 Jahren; 2015 schloss er sein Studium der Konzertgitarre in Rostock bei Prof. Dr. Thomas Offermann ab. Nach seinem Gitarrenstudium studierte Max Hattwich an der Udk-Berlin Laute bei Björn Collel und Sam Chapman. Max Hattwich wirkt regelmäßig als Continuo-Spieler in mehreren Ensembles mit, unter anderem bei der Lautten Compagney Berlin, der Capella Jenensis, dem Theater Magdeburg, dem Staatstheater Nürnberg und der Staatskapelle Weimar; außerdem ist er Gründungsmitglied des Ensembles Due sopra il Basso. Er spielt Theorbe, Erzlaute, Renaissance Laute und Barockgitarre. 

Adrienn Illés | Cembalo

Adrienn Illés geboren in Ungarn, begann ihre musikalische Ausbildung mit Klavier im Alter von sieben. Im letzten Jahr des Konservatoriums hat sie das Cembalo kennengelernt - war es Liebe auf den ersten Blick. Sie hat an der Musikakademie Budapest und HMT Leipzig studiert, derzeit ist sie Masterstudentin an der Universität der Künste Berlin in der Klasse von Mitzi Meyerson. Zur Ergänzung ihrer musikalischen Ausbildung besuchte sie Meisterkurse bei weltbekannten Cembalisten, wie z.B. Pierre Hantai, Blandine Rannou, Richard Egarr und Aline Zylberajch. Sie spielt gerne Solo, Kammermusik oder im Orchester, neben dem Cembalo gelegentlich auch Clavichord und Orgel und interessiert sich sehr an zeitgenössiche Kunst, so wie experimentellen Projekte auch.

 

Haruka Izawa | Hammerflügel

Haruka Izawa wurde 1992 geboren und begann im Alter von vier Jahren Klavierspiel. Sie studiert Klavier sowie Hammerflügel an der UdK und erhielt bereits mehre Preise bei den Wettbewerben.

 

Oliver Adam Kusio | Filmschaffender

 

Oliver Adam Kusio (*1988) ist ein deutsch-polnischer Filmregisseur. Seine Filme wurden auf zahlreichen internationalen Festivals wie Cannes (Semaine de la Critique), Clermont-Ferrand, Bilbao, Oberhausen und Krakau gezeigt. Neben dem Regiestudium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF absolvierte er eine langjährige Assistenz bei Rosa von Praunheim, mit dem er zwei Filme in Co-Regie drehte. Derzeit arbeitet Oliver an seinem ersten Langspielfilm, dem polnischsprachigen Drama „Pax Europa“.


 

Katherine Leung | Bewegungsperformerin

Katherine Leung ist eine in Schottland geborene eurasische Performance Künstlerin und Schöpfer, die derzeit in Berlin lebt. Sie hat 2014 ihren MA in Performance Design and Practice an der Universität der Künste in London (Central Saint Martins) abgeschlossen.

Website: www.katherineleung.com


 

Konstantin Münzel | Filmschaffender

 

Konstantin wurde 1993 als mittleres von drei Kindern einer Musikerfamilie in Suhl geboren. 2013-2018 studierte er Medienwissenschaft in Potsdam und Kopenhagen mit den Schwerpunkten Phänomenologie, Autorschaft und Medialität der Filmregie. Kray ist sein erster Kurzfilm und feierte 2019 auf dem internationalen Kurzfilmfestival „In The Palace“ in Varna Premiere.

 

Mirjam-Luise Münzel | Viola da Gamba

Die Blockflötistin und Barockcellistin studierte in Bremen, Sevilla, London und Berlin und konzertiert sowohl solistisch als auch mit den verschiedensten Kammermusik- und Orchesterformationen im In- und Ausland; in der aktuellen Saison u.a. in der Wigmore Hall London, im Concertgebouw Amsterdam, im Palace de Versailles oder der Thomaskirche Leipzig.  Mirjam hat seit diesem Semester einen Lehrauftrag für Blockflöte und Kammermusik an der Guildhall School of Music and Drama in London inne. Zusammen mit Liane Sadler und Sophie Longmuir organisiert sie das Alte Musik Fest Friedenau.

 

Imola Nagy | Bewegungsperformer 

Imola Nagy ist eine zeitgenössische Tänzerin und Performerin. Nach ihrem Abschluss an der Budapester Akademie für Zeitgenössischen Tanz und der Griechischen Nationalen Tanzschule tanzte sie in der Produktion der Niederländischen Nationaloper und arbeitete mit mehreren bildenden Künstlern an der Strukturierung und Aufführung von Vorstellungen „bewegter Skulpturen“ und experimentellen Dauerwerken in Berlin, Budapest, New York und den Niederlanden. 2018 war sie eine Life Long Burning - Wild Card-Stipendiatin bei den Uferstudios in Berlin sowie bei Ultima Vez in Brüssel.

 

Liane Sadler | Traversflöte

Liane Sadler spielt historische Querflöten von der Renaissance bis zur Romantik, und hat ihren Masters-Abschluss bei Christoph Huntgeburth an der Universität der Künste studiert.  Sie liebt es, Orchester- und Kammermusik zu spielen, zuletzt in Spanien mit der Akademie für Alte Musik Berlin, und in Belgien, den Niederlanden und Deutschland mit ihrem Trio Les Salonnières. Zusammen mit Mirjam-Luise Münzel und Sophie Longmuir organisiert Liane das Alte Musik Fest Friedenau.

 

Ella Smith | Sopran

Die neuseeländische Sopranistin verfügt über ein breites Repertoire, von Alter Musik bis zur Moderne. Sie ist als Solo- und Ensemblesängerin tätig, und tritt regelmäßig mit ihrem Vokalensemble Les Fleurs du Mal auf. Sie war Akademistin des Rundfunkchores Berlin im Jahr 2018 und studiert derzeit Historischen Gesang an der HfK Bremen bei Bettina Pahn.

 

Alma Stolte | Viola da Gamba

Alma Stolte, in Dresden geboren, besuchte bis 2013 das Sächsische Landesgymnasium für Musik C.M.v. Weber, anschliessend studierte sie in Dresden bei Prof. KV Matthias Bräutigam. Den ersten Barockcello- und Continuo-Unterricht bekam sie von Ludger Rémy, diesen Schwerpunkt konnte sie 2017-18 bei Viola de Hoog in Amsterdam vertiefen. Weitere wichtige Impulse erhielt sie von Kristin von der Goltz und Bernhard Hentrich, seit Oktober 2019 setzt sie ihr Studium im Fach Barockcello bei Lea Rahel Bader an der Universität der Künste Berlin fort. Alma Stolte konzertierte u.a. mit dem Jungen Musikpodium Dresden-Venedig, den Dresdner Kapellsolisten und dem Dresdner Barockorchester.


 

Hanna Thomschke | Filmschaffende

 

Hanna Thomschke, geboren 1994 im Erzgebirge, Abitur in Dresden, studierte zunächst Literatur- und Theaterwissenschaften an der Universität Leipzig. 2015 wechselte sie für ein Regiestudium an die Filmuniversität KONRAD WOLF in Potsdam-Babelsberg, in welchem die Kurzfilme How will I rest my head und Ufer und Stille entstanden. Ihr Kurzfilm Blue Womb war auf internationalen Festivals vertreten. Sie ist Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now