Das Team - Les Salonnières

Die Musikerinnen des Ensembles Les Salonnières trafen sich während

ihres Masterstudiums am Institut für Alte Musik an der Universität der

Künste Berlin. Sie verband sofort eine Faszination für die Salonkultur

des 18. und frühen 19. Jahrhunderts: Das Konzept, philosophische

Ideen über Musik, Kunst und Poesie zu kommunizieren, inspirierte sie

dazu, ihren eigenen Salon in Berlin zu gestalten. 

Liane Sadler, Sophie Longmuir und Mirjam-Luise Münzel spielen auf

historischen Instrumenten bzw. ihren Nachbauten auf den Grundlagen

der historischen Aufführungspraxis und kreieren Konzertprogramme,

welche die Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts mit Literatur

der Zeit kombiniert. Nicht selten suchen sie sich für die Aufführung

intime Konzertorte mit besonderer, publikumsnaher Atmosphäre, wie

z.B. historische Wohnhäuser oder Galerien. Das junge Ensemble strebt

nach einem offenen und authentischen Konzerterlebnis für die Sinne,

bei welchem sowohl das Publikum als auch die Musizierenden ein

tieferes Verständnis der Ideen, die in der Musik und Literatur der Zeit

verborgen liegen, erfahren können. Damit feiern sie auch die Rolle der

Frauen in den Salons des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts, in

welchen Frauen die Freiheit genossen, sich intellektuell und kreativ

auszudrücken und führende Positionen im kulturellen Leben

einzunehmen – und das in einer Zeit, in der das intellektuelle Leben in

der Öffentlichkeit traditionell von Männern dominiert wurde.

 

2019 gründete Les Salonnières das Alte Musik Fest Friedenau,

welches jährlich in Berlin stattfindet und in neuen Konzertformaten

Alte Musik mit Film, Tanz, Schauspiel, Literatur und Malerei

kombiniert. Das Ensemble war Gast der internationalen Alte Musik

Konferenz REMA Early Music Summit - Our Future Past, um von ihrem

Festivalkonzept zu berichten und neue Formen der Aufführung und Vermittlung von Alter Musik zu diskutieren. Les Salonnières konzertiert international bei Festivals wie dem Oude Muziek Utrecht Fringe, dem Musica Antica Brugge, Banchetto Musicale Vilnius und im Berliner Raum, z.B. im Schloss Friedrichsfelde, in der Clinkerlounge, in der Buchhandlung “Der Zauberberg”, im Havelschlösschen, bei der Titans Rising- Konzertreihe uvm.

www.lessalonnieresensemble.com 

Mirjam-Luise Münzel studierte Blockflöte und Barockcello in Bremen, Sevilla, London und Berlin, u.a. als Stipendiatin der Guildhall School of Music and Drama und des DAAD. Sie ist Gewinnerin des Biagio Marini - Wettbewerbs und wurde beim Moeck/ SRP - Wettbewerb in London und beim Concours international de la musique ancienne Paris mit jeweils 3. Preisen ausgezeichnet. Konzertreisen führten Mirjam-Luise z.B. in die Wigmore Hall, in das Concertgebouw Amsterdam, den Palace de Versailles, zum Felix! Festival der Kölner Philharmonie, zum London Festival of Baroque Music, in die English National Opera uvm. 

Zusammen mit ihren Kolleginnen vom Trio Les Salonnières organisiert sie das Alte Musik Fest Friedenau. Mirjam unterrichtet Blockflöte und Kammermusik an der Guildhall School of Music and Drama in London und bei internationalen Meisterkursen wie der Dartington Early Music Summer School.

Liane Sadler spielt historische Querflöten von der Renaissance bis zur Romantik und absolvierte ihren Orchester- und Solisten - Master bei Prof. Christoph Huntgeburth an der Universität der Künste Berlin. Ein Masterstudium bei Marc Hantaï an der Schola Cantorum Basiliensis rundet ihre Ausbildung ab. Als gefragte Orchester- und Kammermusikpartnerin und Solistin tritt sie in der Schweiz, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Australien auf und spielt mit Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin und ihrem Trio Les Salonnières. Höhepunkte waren Konzerte im Sydney Opera House, in der Berliner Philharmonie, im Palau de la Música Catalana und im Kursaal in San Sebastián, aber besonders gerne tritt sie in kleineren, alternativen Spielstätten auf. Liane war Finalistin beim Internationalen Biagio Marini - Wettbewerb und beim Internationalen Telemann Wettbewerb. Zusammen mit Les Salonnières gründete sie das Alte Musik Fest Friedenau.

 

Sophie Longmuir studierte Violine am Sydney Conservatorium für Musik. Schon während ihres Bachelor-Studiums machte sie sich mit historischer Violine vertraut, insbesondere durch die Zusammenarbeit mit dem Early Music Ensemble unter der Leitung von Neal Peres da Costa. Es folgte ein Masterstudium im Fach Barockvioline bei Irmgard Huntgeburth an der Universität der Künste Berlin. Inzwischen ist Sophie als Barockgeigerin international gefragt und konzertiert regelmäßig mit Les Salonnières, Q Ensemble Berlin und Musica Colorata, sowie mit dem Barockorchester des Berliner Doms ,,Aris & Aulis", dem Göttinger Barockorchester, Holland Baroque, dem Orchestra of the Age of Enlightenment und Van Diemen's Band. Zusammen mit ihrem Ensemble Les Salonnières  gründete sie das Alte Musik Fest Friedenau.

DSC04079.jpg